Landesjugendwerk der AWO

Vorlesen

Das Kreisjugendwerk der AWO Fürth-Land, die eigenständige Jugendorganisation des Kreisverbandes der AWO Fürth-Land, veranstaltet eine Vielzahl von karitativen Projekten wie Jugenderholungen, Freizeiten für die verschiedensten Bedarfe von Kindern und Jugendlichen.

Aus dem KJR Jahresbericht 2014

Vorstand und Mitarbeiter

Ehrenamtlicher Vorstand mit 5 Mitgliedern, Vorsitzender André Huter.
Insgesamt 12 Mitglieder, davon zwei Fördermitglieder und vier Mitglieder unter 18 Jahren.

Autorengruppe

Die BVjA-Regionalgruppe Nürnberg / Franken steht zwar unter dem Dachverband des Bundesverbandes junger Autoren und Autorinnen e.V., doch in Kooperation, unterstütz das Kreisjugendwerk Nürnberg sowie das Kreisjugendwerk Fürth-Land diese Gruppe. Somit können auch Nichtmitglieder und Kindern an diesem Austausch teilhaben und von den ganz Großen lernen.
André Huter leitet die Gruppe, die sich jeden zweiten und vierten Samstag im Monat trifft. Hier tauschen sich die Mitglieder aus, erzählen was sie neues geschrieben haben oder fragen nach Rat. Es werden gegenseitig eigene Texte vorgelesen und auf verschiedene Ausschreibungen aufmerksam gemacht.
Derzeit sind in der Gruppe 6 Mitglieder unter 24 Jahren, der Rest darüber.

Leseaktion

Vom Welttag des Buches ab, las André Huter in der AWO Mittagsbetreuung in Zirndorf aus verschiedenen Büchern vor, bastelte mit den Kindern zu den Geschichten oder stellte Rätsel und machte so das Lesen lebendig und greifbar.
Landesjugendwerkstreffen Bayern 2014
Vom 04. bis 06. Juli nahm das Jugendwerk als eines von insgesamt drei teilnehmenden Jugendwerken am Landesjugendwerkstreffen auf dem Zeltplatz in Pfünz teil.
Im Rahmen des Wochenendes bot das Kreisjugendwerk der AWO Fürth-Land eine Ralley an, in denen die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen Teamwork beweisen mussten.
Wir nahmen mit insgesamt fünf Kindern aus dem Landkreis Fürth teil. An- und Abreise erfolgte mit dem Zug. Den Kindern wurde viel geboten, vom Steinbruch zur Bootstour, dann zur Rallye zum Action Painting und zum Entspannen am Lagerfeuer, wurde Stockbrot genascht. Vertreten war das Kreisjugendwerk der AWO Fürth-Land, an dem Wochenende vom Vorsitzenden André Huter.

Detektivrallye Zirndorf

Auf der Suche nach den fünf Perlen des Reichtums des Grafen Herrn Krummbeins, wurden die 8 Teilnehmer, im Alter von 7 bis 11 Jahren, durch Zirndorf geführt. In einer mittelalterlichen Atmosphäre, mussten die Kinder herausfinden, wer der Dieb war. Die Betreuer schlüpften in die Rolle eines Wachmannes, eines Schriftgelehrten und einer Heilerin. Von Perle zu Perle, erfuhren die Kinder, dass die Perlen gestohlen und hilfebedürftigen Menschen gegeben wurden, etwa einer armen Bäckersfamilie, einem verletzten Feuerwehrmann, Waisenkindern, einem alten Mann und sogar einer als Hexe bezeichneten Frau. So erkannten die Teilnehmer auf ihrer Suche, dass Reichtum nicht immer etwas Gutes ist. Das Rätsel wurde gelöst, in dem die Kinder auf die Idee kamen, dass die Betreuer selbst die Perlen gestohlen hatten und sie den hilfsbedürftigen Menschen gegeben hatten. Anstatt den echten Perlen, wurden Duplikate an den Grafen Krummbein übergeben. Der Tag endete auf dem Waldspielplatz „Achterplätzla“.

Kooperation mit dem Kreisjugendwerk Nürnberg

Das Programm 2014 hat das Kreisjugendwerk Fürth-Land in Kooperation mit dem Kreisjugendwerk Nürnberg gestaltet.
Auf der Abenteuerwoche in Zwiesel vom 03.08. – 09.08.2014 hatten von 30 Teilnehmern, zwei Teilnehmer aus Zirndorf teilgenommen. Die Altersspanne lag von 7 – 11 Jahren.
Auf der Teenfreizeit in Zwiesel vom 10.08. – 16.08.2014 hatten von 18 Teilnehmern, zwei Teilnehmer aus Oberasbach und zwei Teilnehmer aus Fürth teilgenommen. Die Alterspanne lag von 11 – 14 Jahre.

Ferienbetreuung in Kooperation mit dem Bezirksjugendwerk Ober- und Mittelfranken

Seit 2012 bietet das Bezirksjugendwerk in Kooperation mit dem Kreisjugendwerk und dem AWO Kreisverband eine verlässliche Ferienbetreuung im Landkreis Fürth mit den Standorten Stein und Oberasbach, sowie Roßtal/Ammerndorf an.
Die Kinder können zwischen 7.30 Uhr und 9 Uhr gebracht werden.
Eine Betreuung ist bis 16 Uhr gewährleistet.
Eine individuelle Buchung der Zeiten ist natürlich möglich.
Mittags gibt es ein warmes Essen. Trinken und Zwischensnacks (wie z.B. Obst) werden tagsüber bereitgestellt
Jede Woche der Ferienbetreuung wird unter ein Motto (Z.B. Detektive, Mittelalter, 4 Elemente, etc.) gestellt, zu welchem dann jeden Tag entsprechende Programmpunkte angeboten werden. Die Angebote sind sehr abwechslungsreich und somit ist bestimmt für jeden etwas dabei. (z.B. Kennlernspiele, Basteln, Kochen, Schnitzeljagd, Experimente und vieles mehr)
Außerdem können die Kinder unsere Räume und das Gelände nutzen.
Dabei können Spielgeräte ausgeliehen werden, wie z. B. Bälle, Tischtennis, Springseile und vieles mehr.