Jugendparlament Obermichelbach

Vorlesen

Das Jugendparlament ist die Vertretung der Jugendlichen der Gemeinde Obermichelbach. Das Parlament besteht aus sieben Jugendlichen, die im Juni 2010 zum ersten Mal gewählt wurden.

Die Jungbürgerversammlung:

Die Jungbürgerversammlung findet jedes Jahr wieder statt, um der Jugend in Ober-michelbach die Chance zu geben, mitzubestimmen. Dabei haben alle Jugendlichen des Dorfes die Möglichkeit ihre Ideen oder Wünsche zu äußern und können so gemeinsam beschließen, im Ort getan oder verändert werden soll.

Diese Veranstaltung wird von uns durchgeführt und geplant, so wie es in unserer Satzung festgelegt ist.

Damit viele Besucher an der Jungbürgerversammlung teilnehmen, haben wir alle Kinder und Jugendlichen im Dorf zwischen 12 und 17 Jahren mit einem offiziellen und persönlichen Brief eingeladen. Um dann noch genügend Platz zu für eine große Diskussionsrunde zu schaffen, wurde die Bürgerhalle in Obermichelbach reserviert.

Mit der Open Space Methode war es möglich, die Gruppenarbeit offen und flexibel zu gestalten und außerdem ist der Wechsel zwischen den Gruppen und den Themen so einfacher.

Die wichtigsten Anliegen der Jugendlichen waren dieses Jahr beispielsweise die Verwirklich-ung eines Bikeparks in Obermichelbach, die Gestaltung des Ferienprogramms sowie die Verschönerung der alten Bushaltestelle im Ort, die jetzt als Treffpunkt der Jugendlichen dient.

Auch der Vorschlag eines Cafes kam wieder auf, doch auch dieses Jahr war es nicht machbar, diesen Wunsch zu erfüllen, weil die Kapazitäten dafür leider nicht gegeben sind.

Doch mit Freude können wir berichten, dass der Vorschlag des Bikeparks in Obermichelbach bald in die Tat umgesetzt wird.

Der Abend wurde mit einem kleinen Snack und kalten Getränken abgerundet.

 

 

Kärwaumzug:

Damit die Bürger und Bürgerinnen aus Obermichelbach wissen, wie wichtig uns das Thema „Bikepark“ wirklich ist, haben wir uns dafür eingesetzt beim Kärwaumzug mitwirken zu können. Gemeinsam mit den anderen Jugendlichen aus dem Jugendtreff haben wir dann große Schilder mit diesem Motto für den Kärwawagen gestaltet. Die Vorbereitungen waren sehr aufwendig und langwierig, weil wir alles selbst gebastelt und entworfen haben. Allerdings hatten wir auch sehr viel Spaß dabei. So konnte die ganze Gemeinde unser Werk bewundern und wurden gleichzeitig über unser Projekt informiert. Dies ist uns auch sehr gut gelungen.

 

 

Das Dorffest:

Ende Juli wurde in Obermichelbach wie jedes Jahr das Dorffest veranstaltet.

Auch wir waren mit dabei und konnten mit unseren selbstgemachten Kartoffelchips bei den Besuchern punkten. Dafür werden Kartoffeln spiralförmig auf einen Schaschlikspieß aufgerollt gewürzt und frittiert.

Ein Besuch des Obermichelbacher Dorffestes lohnt sich auf jeden Fall da man hier seine Freunde treffen und viel lachen kann.

 

 

 

Vorlesen

Ferienprogramm:

Im Ferienprogramm in Obermichelbach haben wir mit drei verschieden Programmen teilgenommen, die wir selbst geplant und umgesetzt haben.

Zum einen gab es die Wasserschlacht. Diese sollte auf der Wiese zwischen Gemeinde und Jugendtreff stattfinden. Die Vorbereitungen waren relativ schnell erledigt. Es mussten nur die Wasserbomben gekauft und aufgefüllt werden. Das dauerte zwar etwas aber am Ende war der Spaß umso größer.

Die Kinder und Jugendlichen nahmen mit großer Begeisterung teil, denn auch die eigenen Wasserpistolen kamen zum Einsatz.

Auch ein sehr erfolgreiches Programm war die künstlerische Gestaltung der alten Bushaltestelle.

Den hässlichen Zustand wollten wir uns nicht länger mit ansehen, denn diese Bushaltestelle ist ein Ort für die Jugend, um sich zu treffen, miteinander zu reden und vieles andere. Diese sollte wieder ein attraktiver Treffpunkt werden, an dem man gerne zusammenkommt und gemeinsame Aktivitäten plant. Also haben wir gemeinsam mit einem Künstler diese Bushaltestelle zu unserem persönlichen Kunstwerk umgestaltet. Sie steht außerdem am Ortseingang und bietet jetzt nicht nur jedem Besucher, sondern auch den Anwohnerinnen und Anwohnern einen schönen Anblick, was uns zusätzlich viel Lob einbrachte.

Das Radquartier in Kirchlamnitz konnte leider nicht stattfinden, da die Beteiligung der Jugendlichen zu wenig war.

Gestaltung__2_.jpg

Bürgerfest:

Unser viertes und letztes Programm der Sommerferien fand im September beim Bürgerfest statt.

Das sogenannte Bubble Football.

Doch was genau ist das?

Ein Spiel, das genau so funktioniert wie Fußball. Jedoch gibt es dabei eine Schwierigkeit. Jeder Teilnehmer wird in einen aufblasbaren Ball gesteckt, sodass nur noch die Beine unten hervorschauen. Es sieht also nicht nur lustig aus sondern bringt auch eine Menge Spaß!

Dadurch, dass es ein Programm war, was noch nicht jeder kannte, stieß es auf sehr großes Interesse und manche Besucher entschieden sogar noch spontan ohne Anmeldung mitzumachen. Egal ob Klein oder Groß. Alle nahmen mit großer Begeisterung teil.

Das Bubble Fooball war aber nicht unsere einzige Aktion am Bürgerfest.

Wir haben noch zusätzlich unsere leckeren Kartoffelspieße verkauft, die auch hier wieder sehr gut ankamen.

 

 

20150913_150606.jpg

Weihnachtsmarkt:

Der Weihnachtsmarkt im Dezember war unsere letzte Aufgabe in diesem Jahr.

Unseren eigenen Stand haben wir mit Tannenzweigen geschmückt, die zuvor gemeinsam im Wald gesammelt wurden.

Am Abend haben wir dann selbstgemachte Apfelspieße verkauft, die mit dunkler Schokolade überzogen und zusätzlich noch mit bunten Zuckerperlen verziert wurden.

Außerdem gab es zusätzlich noch leckere selbstgemachte Lebkuchen.

Unsere Intention ist es, vor allem bei diesen öffentlichen Veranstaltungen, uns bei den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde vorzustellen und ihnen zu zeigen, was wir bewegen und verändern wollen.

 

 

Vorlesen

Jugendparlament Obermichelbach

jupa.jpg