Jugend des Deutschen Alpenvereins

Vorlesen

Da die Jugend der Sektion Fürth des Deutschen Alpenvereins bei der Herbstvollversammlung 2013 neu in den Kreisjugendring Fürth aufgenommen worden ist, möchten wir uns zunächst etwas näher vorstellen. Die Sektion Fürth ist ein eigenständiger Verein unter dem Dach des Deutschen Alpenvereins (DAV) und konnte Ende des Jahres 2013 etwa 3800 Mitglieder, davon circa 350 Kinder und Jugendliche im Landkreis Fürth verzeichnen. Der DAV deckt mit seinem Programm alle Aktivitäten im Zusammenhang mit den hohen und auch nicht ganz so hohen Bergen ab: dazu gehören unter Anderem Wandern, Bouldern, Klettern, Bergsteigen, ebenso wie Langlauf, Skitouren gehen und alpines Skilaufen in der Wintersaison. Auch der Natur- und Umweltschutz ist dem DAV ein wichtiges Anliegen und fester Bestandteil der Satzung.

Aus dem KJR Jahresbericht 2013

Die aktive Jugendarbeit der Sektion Fürth des DAV findet in drei Jugendgruppen für verschiedenen Altersstufen statt, die zur Zeit von fünf ausgebildeten Jugendleitern betreut werden. Die Bergwichtel sind die Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren, die sich spielerisch an das Thema Klettern und Berge herantasten.Daneben gibt es eine Gruppe für die 10 bis 13-Jährigen und auch die Jugendlichen von 14 bis 18 stellen eine eigene Gruppe dar. Die beiden Kindergruppen werden sehr gut angenommen und sind in ihrer Kapazität gut ausgelastet. Für alle Gruppen findet ein wöchentliches Programm statt, das zumeist aus Klettern an der vereinseigenen Kletterwand in der Jahnturnhalle Fürth besteht. Im Sommer stehen auch mal Ausflüge in den Stadtwald entweder zum Bouldern, für Abseilübungen oder zum Slacklinen an. Im Winter werden auch - sofern möglich - Schlittenfahren oder Plätzchenbacken kurz vor Weihnachten als Alternativen zur Abwechlung angeboten.
Im Sommer findet zudem ein Zelt- oder Hüttenwochenende in der Fränkischen Schweiz statt. In diesem Jahr ging es vom 13. bis 15. September nach Morschenreuth. Wegen des schlechtes Wetters konnte leider nicht geklettert werden und so wurde kurzerhand und ohne großes  Murren seitens der Teilnehmer gewandert, sowie an der so genannten Stärzelkärwa in Gasseldorf teilgenommen.
Am 23. November veranstaltete die Sektion Fürth des DAV die 14. Stadtmeisterschaften im Indoorklettern in der Climbing Factory Nürnberg. Neben Erwachsenen konnten auch Kinder und Jugendliche teilnehmen und je nach Altersstufe fünf beziehungsweise sechs Routen klettern und für jedes erfolgreiche Meistern einer Route eine nach der Schwierigkeit bemessene Punktzahl erreichen. Das dargebotene kletterische Können war dabei beeindruckend und auch einige Mitglieder unserer Jugendgruppen nahmen erfolgreich an den Fürther Stadtmeisterschaften teil.
Im Sommer erlebten wir einen herben Dämpfer in unserer Jugendarbeit, als im Juni die Jahnturnhalle, in der sich unsere Kletterwand befindet, wegen baulicher Mängel gesperrt worden ist. Da eine kurzfristige Behebung der Mängel nicht möglich war - die Stadt Fürth plant die Renovierung für Ende 2014 - musste ein Alternativprogramm für unsere Jugendgruppen erstellt werden. Daher finden die wöchentlichen Gruppenstunden nun öfters in den kommerziell genutzten Kletterhallen wie der Climbing Factory oder dem Café Kraft in Nürnberg statt, was mit einem erheblichen zeitlichen und finanziellen Aufwand für alle Beteiligte verbunden ist. Dies hatte zur Folge, dass die Teilnehmerzahlen der Gruppenstunden der zwei Jugendgruppen massiv zurückgegangen sind.
Um auf den Missstand der fehlenden Klettermöglichkeit aufmerksam zu machen, stellten wir am 14.12.2013 auf dem Grünen Markt in Fürth einen sieben Meter hohen Kletterturm auf, an dem alle Interessierten das Klettern bei annähernd Minusgraden ausprobieren konnten. Mehr als 100 Kinder und Jugendliche aber auch Herr Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung taten dies auch und holten sich dabei meist eiskalte Hände. Da die Presse über diese Aktion berichtet und uns von der Stadt Fürth Hilfe bei der Suche nach einer Alternative für die Jahnturnhalle zugesichert wurde, lässt sich unsere Aktion als durchaus erfolgreich bezeichnen.
Für das Jahr 2014 erhoffen wir uns, dass unsere Suche positiv verläuft und damit auch unsere Jugendarbeit genauso erfolgreich, wie in den letzten Jahren stattfinden kann. Vielleicht können wir  auch mehr jungen Fürther einen Einblick in unser Vereinsleben und den Klettersport ermöglichen.

DAV2013-3.JPG